Berlin will bessere Bedingungen für Mieterstrom

24.08.2018 09:01

Mit einer Initiative im Bundesrat will Berlin urbane Zentren besser in die Energiewende einbeziehen. Unter anderem geht es um mehr Photovoltaik-Anlagen und attraktivere Bedingungen für Mieterstrom.

„Unser Ziel lautet: mehr Solaranlagen auf die Dächer, bessere Bedingungen für den Mieterstrom und intelligentere Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplung.“ So beschreibt Berlins Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop, die Absicht des Entschließungsantrags, den das Land Berlin zur Einbeziehung der urbanen Zentren in die Energiewende beim Bundesrat einbringen will. Berlin wolle damit die Energiewende in den Städten voranbringen. Denn Städte seien in der großen Verantwortung, mehr gegen die Klimakrise zu tun.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf www.pv-magazine.de (Link zum vollständigen Artikel)

Quelle: © pv-magazine.de 2018 - Autorin: Petra Hannen

Zurück